Zum Inhalt springen

Einzelsport Jugend  

Ergebnisse der Kreiseinzelmeisterschaften der Jugend 2014

Julia Janitzek gibt mit dem TV Hofstetten ihr Debüt in der Regionalliga. Foto: Nils Rack

Bei den kürzlich stattgefundenen Tischtennis-Kreiseinzelmeisterschaften, die beim FC Knetzgau ausgetragen wurden, nahmen in drei Klassen 18 Spieler teil, die allerdings aus nur vier Vereinen kamen. Die Verantwortlichen des FC Knetzgau boten ein sehr gut organisiertes Turnier.

In der »Jugendklasse« gingen nur vier Spieler an den Start, die in einer Gruppe im System »Jeder gegen Jeden« den Gesamtsieger ermittelten. Dabei konnte Fabian Wirth mit drei Siegen und 9:4 Sätzen den Titel des Kreismeisters gewinnen. Gegen den Zweitplatzierten Justin Schwarz vom SV Gemeinfeld (2:1 Siege, 8:5 Sätze) und der Drittplatzierten Jessie Mühlbauer, FC Knetzgau (1:2 Siege, 7:8 Sätze) gab er jeweils zwei Sätze ab. Auf den 4. Platz kam Pascal Franz vom SV Gemeinfeld, der nur zwei Sätze gegen Mühlbauer gewinnen konnte.

In der Doppelkonkurrenz siegten Wirth/Mühlbauer mit 3:1 Sätzen gegen Franz/Schwarz.

In der Klasse »Schüler A« (sechs Teilnehmer in einer Gruppe) konnte erneut Nils Dünninger, der in dieser Saison für den TSV Goßmannsdorf aufschlägt, den Kreismeistertitel gewinnen. Nach den Siegen von 2012 und 2013 in der Klasse »Schüler B« schaffte er mit dieser starken Leistung nun den Hattrick. Ungeschlagen mit 5:0 Siegen und 15:2 Sätzen konnte er sich souverän durchsetzen. Auf den 2. Platz kam Janik Aumüller vom TV Haßfurt, der nur gegen Dünninger unterlag und 13:6 Sätze auf seinem Konto verbuchen konnte. Die weiteren Platzierungen: 3. Robin Werres (SV Gemeinfeld), 4. Stefan Geier (TV Hassfurt), 5. Norman Lang(FC Knetzgau), 6. Niklas Schleich (TV Hassfurt).

Im Doppel gewannen Dünninger/Aumüller klar mit 3:0 Sätzen gegen Werres/Lang das Finale.

Mit acht Teilnehmern war die Klasse »Schüler B« am besten besucht. Hier bestritten die Spieler in zwei Gruppen die Platzierungsspiele. In der Gruppe 1 setzte sich Andreas Schätzlein vom TSV Goßmannsdorf mit 3:0 Siegen und 9:0 Sätzen souverän durch. Auf Platz 2 kam Luis Oehrl (TV Haßfurt) vor Nicolas Boardmann und Christopher Scherbel (beide FC Knetzgau). In der Gruppe 2 gewann Maximilian Scherbel (FC Knetzgau) vor seinem Vereinskollegen Ulrich Schnös. Auf Platz 3 kam Tobias Höfler(TV Haßfurt), 4. wurde Neele Rützel (SV Gemeinfeld).
Die Endrunde wurde im K.O.-System ausgetragen. Im ersten Halbfinale gewann Schätzlein klar mit 3:0 Sätzen gegen Boardmann, im zweiten Halbfinale siegte ebenfalls klar mit 3:0 Sätzen Maximilian Scherbel gegen Höfler. In dem sehr spannenden und hochklassigen Finale siegte Andreas Schätzlein sehr knapp mit 3:1 Sätzen (11:8, 9:11, 13:11, 11:9) gegen Scherbel. Im Spiel um Platz 3 konnte sich Höfler ebenfalls knapp mit 3:1 Sätzen gegen Boardmann durchsetzen.

Im Doppel konnten Boardmann/Schnös knapp mit 3:1 Sätzen gegen Scherbel/Scherbel gewinnen und sich den Titel holen, während im Spiel um Platz 3 Schätzlein/Rützel gegen Höfler/Oehrl gewannen.

von Links: Wirth Fabian(Jungen), Dünninger Nils(Schüler A), Schätzlein Andreas(Schüler B), Mühlbauer Jessie(Mädchen), Rützel Neele(Schülerinnen B)